Prof. Dr. med. Schaller ist

  • Facharzt für Chirurgie, Plastische Verbrennungschirurgie mit der Zusatzbezeichnung Handchirurgie
  • Sachverständiger für Zivil-, Straf- und Sozialgerichte, Sachverständiger für Träger der gesetzlichen und privaten Unfallversicherung, Ärztekammern, Gesundheitsämter
  • Emeritierter Ordinarius für plastische und Handchirurgie an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen,
  • Ehemaliger Direktor der Klinik für Hand, Plastische, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Tübingen
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC), der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie (DGH), der Deutschen Gesellschaft für Verbrennungsmedizin (DGV), Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGC), Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC)
    Prüsident der Deutschen Gesellschaft für Verbrennungsmedizin 2003 bis 2004
    Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie 2005 bis 2013
    Präsident der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie 2009 bis 2011